Neu,  Reisen,  Specials

Miradouro da Ponta do Rosto

Wenn man dann schon mal einen Mietwagen hat, dann sollte man einen Abstecher zum Miradouro da Ponta do Rosto am östlichen Ende der Insel machen. Man kann recht gut parken und bekommt viel zu sehen. Wer wandern möchte kann den zweiten Weg nehmen zum Vereda da Ponta de São Lourenço, wobei man dort deutlich schlechter parken kann, aber bei dem, was einen an Wanderstrecke noch erwartet machen die paar Meter auch nix mehr!

Wir waren aber nur am Aussichtspunkt, weil leider in Bezug auf die möglichen Wanderungen völlig unvorbereitet. Schade, aber wir kommen ja nochmal wieder!

Die Seite der Insel ist sichtbar rauher. Wir hielten auf dem Weg zwecks Orientierung mal kurz auf einem der sehr, sehr seltenen Parkplätze. (In der Tat haben wir so einen großzügigen Parkplatz auch nicht wieder gefunden)

Dann gings weiter zum Aussichtspunkt, wo dann tatsächlich auch noch ein kleines Parkplätzchen frei war. Glück muss man haben.
Wir stellen den Panda ab und liegen zum Aussichtspunkt auf den Hügel.

Die Aussicht auf dem Hügel ist einfach unglaublich. Und weckt die Lust auf die andere Seite der Bucht zu laufen. Das werden wir dann beim nächsten mal tun!

Dieser Spot ist einer der ganz wenigen Punkte, die man mit dem Bus nur schwer bis gar nicht erreichen kann. Also faktisch ein Pflichtprogramm, wenn man einen Mietwagen hat.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert