Ducci ist der Namensgeber des Blogs und der heimliche Star. Im Hintergrund aber unverzichtbar.

Im August 2015 kam der Nachfolger unseres ersten Duccis

Neuer, größer, stärker. 

20150803_130538 (Medium)

20150803_130605 (Medium)
Insbesondere die mangelnde Stehhöhe hatte mich auf Dauer dann doch etwas generft.

Zudem wollten wir statt der „über Eck“ Bettkonstruktion lieber ein richtiges Doppelbett und noch Platz für einen Tisch und das Klo.
Vor allem aber Platz für die Mopeds. Und Platz ist nun reichlich vorhanden. 
Nicht nur in der Höhe, der Neue ist einen Meter länger.

P1010441 (Large)

Diesmal sollte aber nicht nur innen etwas passieren, sondern auch Außen. Eine Markiese und Fenster sollten auf jeden Fall rein.

20160327_121659 (Large)

Die Bettkonstruktion sollte einfach aber nicht weniger als genial sein. In meinen Augen haben wir das hinbekommen.

Ohne die Karosserie auch nur anzukratzen haben wir den Halterahmen für unser Bett montiert. Die bestehenden Schrauben der Zurrpunkte halten die Bettpfosten einfach mit.

20150828_175125 (Large)

20150828_190731 (Large)

Diese unscheinbare Halterung kann mit dem lösen von 2 Schrauben wieder rückstandsfrei aus dem Fahrzeug entfernt werden – warum auch immer.
Aber sie ist noch nicht komplett. Es fehlen die Halteklammern für den Ikea Mittelbalken ( für Doppelbetten ) 

ikeabett

20150829_084337 (Large)

Darauf einfach handelsübliche Lattenroste legen, Matratze drauf und fertig ist das Bett. Schnell gebaut und schnell abgebaut!

20150829_132232 (Large)

Werden die Lattenroste nicht gebraucht, also z.B. während des Transportes der Mopeds, werden sie einfach rechts und links an der Seite gelagert. 

20150830_150643 (Large)

So, nun können wir nur hoffen das der Nachfolger uns auch so viel Freude macht wie der „Alte“


 

Ducci (der Erste)

ducci1

Er stellt die Basis unserer Urlaube da. Das Anreisefahrzeug, das Wohnmobil, der Transporter. Er ist unsere Basis von der wir, früher mit den Quads heute mit den Motorrädern unsere Erkundungstouren fahren können.
Und wenn wir alles gesehen haben bringt und Ducci schnell ein paar hundert Kilometer weiter.

Seine Daten:

Fiat Ducato geboren 2011. Er ist der Kurze, Kleine unter den Ducatos.

Leistung : 115 Ps

Maße Laderaum:

Max. Länge: 2670 mm
Max. Breite: 1870 mm
Abstand zwischen Radkästen: 1422 mm
Max. Höhe 1662 mm

Als Wohnmobil ist Ducci eigentlich ein wenig zu klein. Er hat keine Stehhöhe, keinen Platz für große Einbauten aber er ist 100% alltagstauglich, wenn man vom Besuch einer Tiefgarage oder eines Parkhauses einmal absieht.
Gut eine etwas höhere Version wäre natürlich auch möglich gewesen, weil ins Parkhaus oder Tiefgarage passt schließlich keines der Modelle, egal ob L1H1 oder L5 H4, aber der Sprung auf die nächste Höhe wäre 6000€ teurer gewesen.
Wir konnten ein spezielles Angebot von Fiat nutzten welches leider auf das Modell L1H1 beschränkt war, daher der immense Preisunterschied zum nächsten Modell.

Aber egal, Ducci kann und macht was er soll, fährt uns von A nach B und das sogar mit Anhänger. Es schläft sich sehr gut in dem Kleinen und mit dem Vorzelt ist es sogar recht komfortabel. Er fährt sich fantastisch, und ist sogar als Kastenwagen recht leise.

Uns reicht er auf jeden Fall und ich hoffe er bleibt uns noch lange erhalten.