Neues „Zugfahrzeug“ …

Es war endlich soweit, das bestellte Auto war endlich verfügbar. 
Uns kam das Ganze recht unwirklich vor. Ok, wir hatten im Februar oder so mal was unterschrieben was echt viel Geld kostete, aber irgendwie ohne jegliche Konsequenz.
Zahlen mussten wir nix, es kam auch nix. Fast, aber auch nur fast, hätten wir vergessen, dass wir uns ein neues Auto bestellt hatten. 

Die Entscheidung für den SEAT Tarraco hatten wir uns echt nicht leicht gemacht, aber am Ende des Auswahlprozesses blieben nur zwei Fahrzeuge übrig. Der KIA Sorrento und der SEAT Tarraco. Beides böse SUVs. 
BTW: Die diversen Schreiberlinge behaupten immer das SUVs gekauft werden um irgedenwas zu kompensieren…Irrtum, man kommt auch als betagter Mensch da gut rein UND raus!
DAS ist für sehr, sehr viele Menschen ein absolutes Kaufargument! Für mich übrigens auch, denn die Karre soll 10 Jahre halten. Dann bin ich locker über 60 und habe auf tiefe Autoeinsteige keinen Bock mehr! Dazu haben die Teile einfach mega viel Platz. Und manchmal braucht man genau sowas!
Zunächst suchten wir überhaupt nicht nach einem SUV. Im Gegenteil. Wir suchten nach einem Kombi. 
Ok, was kommt da in Frage? Ford Focus Kombi, Passat, Seat Leon Kombi und natürlich die Mercedes Benz C-Klasse. 
Auf MB fuhr ich seit meiner Taxizeit ohnehin extrem ab. Ich hatte MB als Autos mit extrem viel Platz und Komfort in Erinnerung.
Somit wollte ich natürlich gerne eine C-Klasse Kombi als neues Fahrzeug haben. Und beinahe hätten wir das auch gehabt…
Aber zum Glück hatte ich mich mal in eine aktuell C-Klasse gesetzt…ALTER, was bitte machen die Vollpfosten da in Stuttgart? Das Fahrzeug ist größer als je zu vor und der Platz für der Fahrer ist winzig. Mir drückte die B-Säule (?) penetrant in die Schulter und ich war kurz vor Platzangst…als ich dann wieder im Suzuki saß, dachte ich: „du hast hier mehr Platz und es ist viel komfortabler als in dem Benz.“ Der ging also schonmal nicht!
Eine E-Klasse, 2 Jahre alt lockte mit dem Preis und das Probesitzen war schon erheblich besser. Allerdings weeeeeeiiiiiit vom Raumgefühl der alten E-Klasse entfernt. Dafür ein Star-Wars Cockpit. Darauf könnte ich gerne verzichten…
Leider ein Jahr als Mietwagen gelaufen und keine AH…Niete…
Der Passat….Ok…ein und aussteigen nicht wirklich schön und in 10 Jahren eher schlechter als besser…dazu teuer. In der gewünschten Ausstattung schon über dem Budget!
Beim Besuch des SEAT-Händlers bei dem wir damals den SEAT Mii gekauft hatten, mit dem wir absolut zufrieden sind, schauten wir nach dem SEAT Leon Kombi. 
Leider kam ich da nicht rein. Der Einstieg war sowas von winzig, da stieß ich überall an. Das mag aktuell ok sein, aber in 10 Jahren will ich mir das nicht mehr geben.
Seitlich konnte man in einen offenen Kofferraum gucken, der alles was ich mir vorstellen konnte übertraf: Das war der Kofferraum des Tarraco….
Und so führte eines zum anderen…
Reinsetzen: praktisch auf Poppesebene…Platz ohne Ende, Kofferraum ohne Ende…
Das Angebot war sehr verlockend, wenn auch fast an unserer Schmerzgrenze. 
Natürlich schauten wir noch zig andere Fahrzeuge an, aber immer wieder landeten wir beim Tarraco. Das Fahrzeug bildete am besten ab, was wir brauchten: SEHR viel Platz, Zugfähigkeit, sparsamer, langlebiger Motor. Eher robuste Ausstattung.

Kurz: Wir unterschrieben die „Neufahrzeugbestellung“…
Nun war er da: 

Frisch angeliefert…

Und nun bei uns…

Wir sind sehr glücklich mit dem „Kleinen“.
Wenn er nun ähnlich gut performt wie die Mii und der SX4, dann ist dass das perfekte Auto für uns….
Details kommen noch!
Wir wohl eher lustig aussehen, wenn Wohni da dran is…

 

Ein Kommentar

  1. Dieter und Christine

    Nochmal herzlichen Glückwunsch. Wenn es sich nach Erprobung so gutbestaetigt um so besser. Viel Freude mit diesem Wagen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert