Alles hat ein Ende

es waren schöne Touren die wir in den letzten Jahren mit unseren Motorrädern und Quads gefahren sind. Wir haben nicht nur im Urlaub viel neues entdeckt, auch im näheren Umkreis haben wir viele schöne und nicht so schöne Ecken kennengelernt. 
Eine schöne Zeit!

Aber mit der Zeit hat haben sich viele Dinge verändert, nicht zuletzt wir selbst. 

Der Verkehr hat sich explosionsartig entwickelt, schönes fahren ist in unseren Breiten immer weniger möglich. Die Aggressivität der Verkehrsteilnehmer erreicht Jahr für Jahr ein neues Rekordniveau und Rücksicht wird zum Fremdwort.
So kommt es dann immer häufiger vor, das bei freier Strecke, so selten man dies auch erlebt, in der nächsten Kurve dem Motorradfahrer plötzlich ein Fahrzeug mit völlig überhöhter Geschwindigkeit auf der eigenen Spur entgegen kommt. Kurve nicht gekriegt. Schade für den Motorradfahrer, der sich dann auf der Reststraße eine Lücke suchen muss. 
Bis dato ist das noch immer gutgegangen, verdirbt aber jeglichen Spaß am Fahren.

Aber auch die Gesundheit äußert sich immer häufiger negativ zum Thema Motorradfahren. Halswirbelsäule und Restrücken finden Moped fahren wirklich richtig doof und während sie sich in den vergangenen Jahren relativ bedeckt hielten, nerven sie nun immer mehr.

Kurz: Es ist Zeit das Eine zu beenden und etwas neues zu beginnen!

Heute habe ich meine geliebte V-Strom DL-1000 zur Inspektion gebracht. 
Ist der Service beendet bleibt sie beim Händler und steht dann zum Verkauf. So wird es in einer Woche auch der Duke gehen. 
Weg ist aus den Augen und aus den Augen ist aus dem Sinn.

Schlusstrich!


Wie geht es weiter? Geht es weiter?

Klar!
Es bleibt sogar beim Zweirad. 
In Zukunft wir das Fahrrad unser Begleiter auf Reisen sein. Alles etwas gemütlicher mit Gesundheitsbonus sozusagen. Dann können wir auch endlich mal den Darß unsicher machen!