Monat: Mai 2017 (Seite 1 von 2)

Flodder Forever!

Der Campingplatz war ja nun wirklich randvoll und das Publikum bunt gemischt. 

Vom weiße-Ware-superspießig Camper bis zur Gruppe Harley-Hardcore Fahrer, die mehr am Wohlergehen des Mopeds als am eigenen interessiert waren, war so ziemlich alles auf dem Platz.
Kinder aller Größen wuselten über den Platz und machten mal mehr und mal weniger Lärm. Das ist Ok und auch kein Problem. 

Aber eines war auffällig: gegenseitige Rücksichtnahme. Zumindest so ganz grundsätzlich.
Alle lebten so vor sich hin und die ganze Atmosphäre war recht entspannt.

Aber das sollte sich ändern – zumindest auf Zeltwiese 3.
Samstag kam Familie Flodder aus Lübeck in dieses Idyll und kurz danach befanden wir uns im Krieg. 

Er, auffällig unauffällig, Sie wie frisch vom Strich und die Perlen der Lenden, Chantal ( ICH LÜGE NICHT ) und keine Ahnung ( beide hätten auch für 4 gereicht ) stiegen aus einem VW und packten ihr nagelneues Igluzelt aus.
Ich muss zugeben, die erste Stunde war recht amüsant mit Familie Flodder.
Den puren Dilettantismus bei einem Kaffee zu genießen hatte schon was. Aber Schadenfreude hat wohl immer einen Preis.

Kaum stand das Zelt dröhnte Helene Fischer in Konzertlautstärke über den Platz.
Ich habe genau 3 Minuten Karenzzeit gegeben bis ich Herrn Flodder freundlich gebeten habe den Scheiß gefälligst leiser zu machen. Erstaunlicher Weise ist er dem Anliegen sofort nachgekommen. Leider nur nicht sehr langfristig.

Dann parkte Frau Flodder die Karre genau vor dem Zelteingang eines jungen Pärchens. Dort wo diese normalerweise ihren Tisch aufstellten.
Nicht das kein andere Platz frei gewesen wäre. Aber so schafft man sich wohl Platz. 

Insgeheim habe ich gedacht: Versuch das mal hier!

Naja, es ging weiter und weiter, Helene Fischer, böse Onkels, usw. immer wieder extrem laut, dann wieder leise.
Der Fammilienvorstand rief seine Untertanen stets mittels eines lauten Rülpsers zu sich. Ist halt so.
Rings herum beschwerten sich die Leute aber an Familie Flodder prallte alles ab wie an Teflon.

Schon erstaunlich wie EINE Familie ein Fussballfeld großes Stück Campingplatz versauen kann!

 

 

 

 

Wismar Hafen 2017

Der Wismarer Hafen hat sich wieder weiterentwickelt. Neubauten mit neuen Geschäften und ein eingerüsteter Speicher sind die Auffälligkeiten.

Mal sehen wie das wird…

 

Schwerin

Man mag es nicht glauben, aber durch Schwerin sind wir bis dato nur gefahren, nie gelaufen. Und da man im Schlosspark nicht Moped fahren darf waren wir halt noch nicht drin. 
Das wollten wir auf jeden Fall ändern und das bei strahlendem Sonnenschein am Freitag. Der Brückentag zeigt auch hier sein Gesicht, es ist brechend voll. Ganz Schwerin platzt aus allen Nähten.

Auf dem Weg vom Parkplatz am Schlossparkcenter, das im übrigen im  inneren dem Weidener Einkaufszentrum zum verwechseln ähnlich ist, wurde mir klar das die Altstadt von Schwerin ebenfalls recht ansehnlich ist. 

Auf dem Weg gab es noch ein Freilichttheater

Das Schloss mit dem Schweriner See und dem Park um das Schloss und den eigentlichen Schlosspark ist definitiv eine Reise wert.

Panorama – Link zur vollständigen Größe ( 11 MB )

 

Panorama – Link zur Medien Datei ( 15 MB )

Die Orangerie…ein Traum!

Hatte der kleine Grüngürtel um das Schloss schon einiges zu bieten, so ist der eigentliche Schlosspark wirklich imposant.

Panorama – Link zur Mediendatei ( 15MB )

Tja, warum waren wir nicht schon früher dort?

« Ältere Beiträge

© 2019 Ductrail

Theme von Anders NorénHoch ↑